Hugo Junkers Preis 2017

Innovative Netzwerkarbeit wurde mit dem Hugo Junkers Preis ausgezeichnt.

Das Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt lobt jährlich den landesweiten Wettbewerb für Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft aus. In diesem Jahr wurden insgesamt 81 zukunftsweisende Wettbewerbsbeiträge eingereicht. In einem mehrstufigen Juryverfahren nominieren die unabhängigen Juroren aus Wissenschaft, Industrie und Handwerk die Finalisten für die Endrunde. 23 Bewerber, darunter auch das von der Experimentellen Fabrik koordinierte Netzwerk „Assistenz in der Logistik“, haben es ins Finale geschafft und durften ihre Innovationen am 17.11.2017 noch einmal persönlich präsentieren und sich den Fragen der Jury stellen.

Am 06.12.2017 fand die feierliche Preisverleihung in der Nationalen Akademie der Wissenschaften – LEOPOLDINA – in Halle statt. In der Kategorie „Innovativste Allianz“ wurde das Netzwerk „Assistenz in der Logistik“ mit dem 3. Platz ausgezeichnet.

[Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung]

 

Zurück